Rebsorten

Riesling

ist mit ca. 30% unsere weiße Hauptrebsorte. Er bringt fruchtbetonte (Apfel und Weinbergspfirsich) und in kühlen Jahren recht mineralische, etwas säurebetonte Weine hervor. Er passt ausgezeichnet zur deftigen pfälzer Küche und kann auch gern für sich allein genossen werden.

Chardonnay

ist die weltweit am weitesten verbreitete Weißweinsorte. Interessante Weine kommen aber –wie im Burgund –nur von sehr Kalkreichen Böden, wie hier am „Felsenberg“. Neben der feinen Frucht besticht diese Rebsorte durch Nachhaltigkeit und feine Mineralität. Passt sehr gut zur leichten Küche und zu Fischgerichten.

Sauvignon Blanc

stammt ursprünglich von der Loire, ist aber erst durch die sehr fruchtbetonten neuseeländischen Weine berühmt geworden. Wir bevorzugen den Weinstil der Klassiker mit feiner Frucht und Mineralität, die hervorragend zur modernen crossover Küche mit asiatischen Einflüssen passt.

Viognier

ist ein anderer französischer Klassiker von der Rhone, den wir am Felsenberg anbauen. Die Weine haben ganz eigene Aromen von Citrus, Mandarinen und Passionsfrucht, wie man sie bei keiner anderen Rebsorte findet. Dazu kommt ein feines Säurespiel und enorme Nachhaltigkeit. Bestimmt eine interessante Bereicherung!

Spätburgunder (Pinot Noir)

ist mit 35% die wichtigste rote Rebsorte. Die Weine sind feinfruchtig mit Aromen von roten Früchten, wie Himbeere, Erdbeere und Kirsche, haben viel Tiefgang, Eleganz und seidige Tannine. Manchmal sind sie etwas hell in der Farbe, da der Spätburgunder keine blauen Farbanteile besitzt. Am besten für sich allein genossen oder zu Lamm und Rotwild.

Merlot

ein dunkler vollmundiger und fruchtbetonter Wein mit Aromen von Brombeere und Schwarzkirsche. Kräftige und nachhaltige Weine, die auch gut reifen können.